Fallstudie: Zusammenarbeit in der Logistik

Zusammenarbeit in der Logistik

CHEP Automotive und Industrial Solutions arbeitet mit seinen Kunden zusammen an Transportlösungen, um den Weg für erfolgreiche Transportkooperationen zu ebnen. Solche Kooperationen ermöglichen CHEP-Kunden, ihre Transportkosten zu reduzieren und gleichzeitig die Effizienz zu verbessern. Wir helfen ihnen, Einwegverpackungen zu vermeiden und die nachhaltige Mehrwegverpackung von CHEP zu integrieren. 

 

Die Herausforderung

Ein CHEP-Kunde und ein führender Tier1-Lieferant haben sich an CHEP gewandt, um sich gemeinsam einer besonderen Herausforderung zu stellen - sie wollten eine Zusammenarbeit mit CHEP in einem Land eingehen, in dem CHEP nicht tätig war. 

Angesichts der Tatsache, dass dieser spezielle Kunde seit 2012 CHEPs Verpackungsplattformen in Europa nutzt, hat der Kunde CHEP gebeten, Container für seinen Einsatz in Marokko zu liefern, als sie in dieses Land expandierten. Eine Anfrage, der sich CHEP zunächst nicht gewachsen fühlte, da die Firma dort keine Service-Center hat. 

CHEP betreibt ein zirkuläres Geschäftsmodell, das sich auf die Wiederverwertung und den Austausch von Ladeeinheiten einschließlich Paletten, Kisten und Containern sowie kundenspezifischer Einsätze spezialisiert hat. Ohne die Möglichkeit, dass ein Kunde seine gemietete Ausrüstung zur Reparatur und Weiterverteilung an ein CHEP-Servicecenter zurückgibt, funktioniert das Modell nicht. Um den Kunden langfristig eine Lösung zu bieten, haben die Unternehmen gemeinsam eine innovative Lösung für die Zusammenarbeit im Transportwesen entwickelt, die beiden Seiten Vorteile bietet. 

 

Die Lösung 

Die Kundenfahrzeuge, die ihre Rohstoffe von Europa nach Marokko transportieren, waren oft nur zu 70% ausgelastet - für sie unwirksam und teuer. Indem CHEP den Kunden half, ihre leeren (oder halbvollen) Routen zu eliminieren, konnte CHEP jetzt den Transport mit dem Kunden gemeinsam nutzen, um die CHEP Plattformen von Spanien nach Marokko zu bringen. Dort werden die CHEP-Container beladen und nach Europa zurückgebracht. 

Die Transportkooperation wurde erfolgreich  implementiert und realisiert echte Vorteile und Einsparungen hinsichtlich des Fahrtauslastung und Abfallreduzierung sowie Kosteneinsparungen bei Transportleistungen für beide Parteien. Am Ende konnte CHEP seinem langjährigen Kunden in einem Land, in dem CHEP nicht tätig war, wiederverwendbare Verpackungen zu einem wettbewerbsfähigen Preis anbieten. 

Die Herausforderung
Die Herausforderung

Unverbindliches Angebot anfordern 

Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Angebot bei uns an. Hierzu benötigen wir einige Information zu Ihren Lieferungen und Empfängern. Über den Link gelangen Sie auf unsere Angebotsseite. Wir rufen Sie dann gerne zurück!

Unverbindliches Angebot anfordern 
Unverbindliches Angebot anfordern
.

CHEP-Ladungsträger suchen

Zum Herunterladen füllen Sie bitte das Formular aus

  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
Sind Sie ein Bestandskunde?:
If your download doesn't start shortly please click here

Sprache auswählen

Germany
OK

Ist dies nicht Ihr Land oder Ihre Sprache?

Land wechseln

Fallstudie: Zusammenarbeit in der Logistik | CHEP