Coca-Cola reduziert durch Paletten verursachte CO2-Emissionen um 60 %

Coca-Cola reduziert durch Paletten verursachte CO2-Emissionen um 60 %

Dank der Nutzung wiederverwendbarer Holzpaletten von CHEP konnte Coca-Cola European Partners (CCEP) seine durch die Nutzung von Paletten verursachten CO2-Emissionen in Spanien und Portugal um 60 % reduzieren.

Im letzten Jahr wurden 6.638 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden. Das entspricht 151 Weltumrundungen per LKW. Darüber hinaus konnte CCEP durch die Nutzung des CHEP Pooling-Systems über 5.200 Bäume vor der Abholzung bewahren und die Produktion von 570 Tonnen Müll verhindern. Das entspricht der jährlichen Abfallmenge von 1.200 Personen.

Um die Umweltbilanz von Coca-Cola European Partners auf der Iberischen Halbinsel effektiv zu messen, hat CHEP eine unabhängige Studie durchgeführt, die auf der Lebenszyklusanalyse nach ISO 14044 basiert. Die Studie bestätigte die Umweltvorteile, die CHEP im Vergleich zu alternativen Methoden wie dem weißen Tauschpalettensystem oder Einwegpaletten bietet.

Nachhaltigkeit ist nicht länger nur eine Frage der sozialen Verantwortung, sondern sie muss fest in die Geschäftsstrategie von Unternehmen integriert sein. Bei der Auswahl unserer Lieferanten ist Nachhaltigkeit für uns deshalb ein wesentlicher Faktor. Und CHEP hat uns überzeugt: Der Pooling-Experte kann nachhaltige Lösungen bieten, die mit unserer Strategie übereinstimmen und sich den Anforderungen unserer Supply Chain anpassen.

Pedro Vinhas Vice President Supply Chain von Coca-Cola European Partners auf der Iberischen Halbinsel

Programm für Transportpartnerschaften von CHEP

Coca-Cola European Partners hat sich vor Kurzem dem Programm für Transportpartnerschaften von CHEP angeschlossen, um die Emissionsreduzierung weiter voranzutreiben. Durch den Einsatz einer dynamischen Datenbank mit über einer Million Strecken von 225 CHEP-Kunden in ganz Europa bietet dieses Kooperationsprogramm Kunden die Möglichkeit, Transporte mit CHEP oder miteinander gemeinsam zu nutzen.

Dank dieses Kooperationssystems werden erhebliche Einsparungen an leeren Transportkilometern und Kosten erzielt, Logistikprozesse optimiert und CO2-Emissionen reduziert. CCEP nimmt außerdem am „Carbon Neutral Pallet“-Programm von CHEP teil, das Kunden einen Ausgleich ihrer jährlichen CO2-Bilanz, die sich aus dem Transport ihrer Viertelpaletten ableitet, ermöglicht. CCEP verwendet in den Distributionszentren die Display-Palette. Sie ist innovativ und nachhaltig und wird aus 100 % recyceltem Mischkunststoff hergestellt.

Mehr dazu
Programm für Transportpartnerschaften von CHEP
  

CHEP-Ladungsträger suchen

Zum Herunterladen füllen Sie bitte das Formular aus

  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
  • Your entry is not of the correct length
  • Your entry should not contain any URLS
  • Pflichtfeld
Sollte Ihr Download nicht in Kürze starten, klicken Sie bitte hier

Sprache auswählen

Germany
OK

Ist dies nicht Ihr Land oder Ihre Sprache?

Land wechseln

Coca-Cola reduces its pallet related CO2 emissions by 60%